Home / Gesundheit & Medizin / Steinzeit-Diät gegen den Winterspeck

Steinzeit-Diät gegen den Winterspeck

Es gibt hunderte Diäten, die den schnellen Erfolg in Sachen Abspecken versprechen. Jetzt gibt es in den USA einen neuen Diät-Trend: Die Paläo-Diät. Wer sich darauf einlässt, der muss Getreide, Zucker und Alkohol von seinem Speiseplan streichen und essen wie ein Urmensch.

Steinzeit-Diät gegen den Winterspeck

Steinzeit-Diät gegen den Winterspeck

Die Ernährungsgewohnheiten der modernen Zivilisation leisten vielen Volksleiden Vorschub: Karies und Diabetes sind nur zwei davon. Deshalb geht eine neue Diät aus den USA jetzt zurück zu den Wurzeln: Obst, Eier und jede Menge Fleisch – das ist die Basis der Steinzeit-Diät namens Paläo-Diät. In den USA hat sie bereits Millionen Anhänger und auch Europa scheint vom neuen Trend nicht verschont zu bleiben. Die Theorie: Moderne Lebensmittel wie Brot, Milchprodukte, Zucker und Alkohol sind der Grund für Zivilisationskrankheiten wie Herzleiden, Übergewicht und eben Diabetes.

Bei der Steinzeit-Diät sind deshalb solche Nahrungsmittel gestrichen. Stattdessen dreht sich alles um den Speiseplan des Urmenschen und Steinzeitmenschen. Die Befürworter der Diät gehen davon aus, dass das menschliche Erbgut seit der Steinzeit weitgehend unverändert und die menschliche Präferenz für viel Fleisch somit in den Genen verankert ist. In der Fachzeitschrift „Journal of Diabetes Science and Technology“ wurde dazu eine Studie veröffentlicht, wonach die Steinzeit-Speisen die Blutzuckerwerte verbessern könnten und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringerten. Eine schwedische Untersuchung zeigt zudem, dass die Ur-Kost besser sättigt und damit Übergewicht vorbeugt. Industriell verarbeitete Lebensmittel sind dabei tabu. Frische Früchten, Gemüse und Nüsse stehen stattdessen auf dem Speiseplan. Die Theorie besagt, dass man nur das essen soll, was unsere Vorfahren schon vor 10.000 Jahren gegessen haben. Viel rohes Fleisch steht auf dem Speiseplan.

Allerdings gibt es bereits erste Kritik an der Steinzeit-Diät. Forscher bezeifeln, dass in der Steinzeit tatsächlich die Hälfte der Kalorien durch den Konsum von Fleisch aufgenommen worden seien, wie von Anhängern dieser Ernährungsweise behauptet wird.

Scroll To Top