Home / Wissen / Boehringer Ingelheim und die Changemakers von Ashoka rufen den Wettbewerb "Making More Health" ins Leben

Boehringer Ingelheim und die Changemakers von Ashoka rufen den Wettbewerb "Making More Health" ins Leben

Boehringer Ingelheim und die Changemakers von Ashoka haben den Wettbewerb Making More Health: Achieving Individual, Family, and Community Well-Being ins Leben gerufen. Der Wettbewerb ist Teil einer dreijährigen globalen Initiative, in deren Rahmen die erfolgversprechendsten Lösungen zu Gesundheitsproblemen weltweit identifiziert und gefördert werden sollen.
Making more health

Als Beiträge sind innovative Modelle und Lösungen willkommen, die positiv zu Veränderungen im Gesundheitsbereich beitragen. Aus allen Teilnehmern werden drei Gewinner ausgewählt, die für ihren Beitrag zum Wohlergehen von Menschen, ihren Familien und Gemeinschaften jeweils ein Preisgeld in Höhe von 10.000 US-Dollar erhalten.

Die Veranstalter des Wettbewerbs Making More Health freuen sich auf Lösungen aus allen Bereichen des Gesundheitswesens, von Vorbeugung und Lifestyle bis hin zur Erkennung und Behandlung von Krankheiten. Dazu zählen Ideen, wie man den Zugang zu hochwertiger medizinischer Versorgung und Behandlung erleichtern, die Prävention, Früherkennung und -diagnose fördern oder anfällige und benachteiligte Bevölkerungsgruppen unterstützen kann. Oder auch, wie es einzelnen Personen, Familien und Gemeinschaften ermöglicht werden kann, ihre Gesundheit aktiv zu gestalten. Annahmeschluss ist der 21. September 2011.

Jean Scheftsik de Szolnok, Vice-President Südeuropa von Boehringer Ingelheim, zu der Initiative: „Mit dem Wettbewerb Making More Health engagiert sich Boehringer Ingelheim für eine bessere Gesundheitsversorgung von Menschen, ihren Familien und der Gesellschaft und nimmt damit als Unternehmen eine führende, innovative Rolle im Gesundheitsbereich ein. Ziel der Initiative ist es, neue Ansätze zu finden, um Problemen im Gesundheitsbereich zu lösen. Somit trägt dieser Wettbewerb dazu bei, eine nachhaltige Zukunft zu sichern, in der jeder gesund leben kann.“

Die Teilnehmer können ihre Beiträge auf der Website von Changemakers (www.changemakers.com) hochladen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Website als Diskussionsplattform und zum Austausch von Ideen zu verschiedenen Lösungsansätzen zu Gesundheitsproblemen zu nutzen, Beiträge zu kommentieren und die Gewinner zu wählen. Eine aus Experten bestehende Jury, der unter anderem Dr. Andreas Barner, Sprecher der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim, und Aman Bhandari, Senior Advisor des CTO des Gesundheitsministeriums der Vereinigten Staaten (US Department of Health and Human Services), angehören, wird der Online-Community von Changemakers eine Gruppe von Wettbewerbsfinalisten zur Auswahl stellen. Zu den Gewinnern gekürt werden die drei Teilnehmer dieser Gruppe, auf welche die meisten Stimmen der Changemakers-Community entfallen.

Diana Wells, Präsidentin von Ashoka, zu dem Gemeinschaftsprojekt mit Boehringer Ingelheim: „Wir freuen uns sehr, mit Boehringer Ingelheim zusammen die Energie und Kreativität von Changemakers, also all der Menschen weltweit, die sich um positive Veränderungen bemühen, nutzen zu können. Wir werden ihre Lösungen sichtbar machen, sodass sie allen zur Verfügung stehen, die ein Interesse daran haben. Boehringer Ingelheim hat erkannt, dass es entscheidend für das Kerngeschäft des Unternehmens ist, Lösungsvorschläge zu Gesundheitsproblemen, die aus der Gesellschaft stammen, anzuerkennen und nimmt mit seinen Aktivitäten in diesem Bereich branchenweit eine führende Rolle ein.“

Scroll To Top