Home / Gesundheit & Medizin / Lachen hilft gegen Schmerzen

Lachen hilft gegen Schmerzen

Dem Lachen werden etliche positive Wirkungen zugeschrieben. So weiß der Volksmund seit Langem: Lachen ist gesund. Darüber hinaus soll Lachen angeblich sogar die beste Medizin sein. Eine weitere gesundheitlich bedeutsame Wirkung konnte in einer neuen britischen Studie konkret nachgewiesen werden. Lachen senkt das Schmerzempfinden und schützt so in der Tat vor Schmerzen. Ursache der reduzierten Schmerzempfindlichkeit ist unter anderem die Ausschüttung von Endorphinen.

Lachen hilft gegen Schmerzen

Die Ergebnisse der Studie wurden nun von der Forschergruppe der Universität Oxford im Fachjournal „Proceedings of the Royal Society B“ publiziert. Im Rahmen der Untersuchungen wurde in mehreren Experimenten die Schmerzempfindlichkeit verschiedener Personen getestet, während diese sich entweder ein komisches Video oder eine nüchterne Dokumentation anschauten. Parallel dazu wurde die Manschette eines Blutdruckmessgeräts immer stärker aufgepumpt. Die Testpersonen, die sich den Dokumentationsfilm anschauten, empfanden den Test sehr viel schneller als unangenehm. Herzhaftes Lachen über lustige Szenen erhöhte die Reizschwelle gegenüber dem Schmerz durch den Druck der Manschette deutlich.

In der Gruppe verstärkte sich die schmerzhemmende Wirkung sogar noch. Vor allem das Lachen gemeinsam mit anderen setzt eine große Menge an sogenannten „Glückshormonen“ frei. Im Ausdauersport – insbesondere beim Laufen – ist deren schmerzlindernde Wirkung bereits seit Längerem bekannt und wurde vor allem mit der hohen körperlichen Anstrengung in Verbindung gebracht.

Vermutlich aktiviert das Lachen als körperliche Aktion das Endorphin-System auf ähnliche Weise, indem das typische anhaltende Ausatmen ohne Luft zu holen als eine körperliche Anstrengung empfunden wird. Dies hat vermutlich einen ermüdenden Effekt, der letztlich zur Ausschüttung der Endorphine führt.

(ms)

Scroll To Top