Home / Forschung / Schon Steinzeit-Bakterien waren resistent gegen Antibiotika

Schon Steinzeit-Bakterien waren resistent gegen Antibiotika

Resistente Bakterien sind kein Phänomen der Neuzeit. Schon Jahrtausende, bevor Antibiotika entwickelt wurden und in der Medizin zum Einsatz kamen, waren einige Bakterien dagegen resistent. Entsprechende Schutzgene konnten Wissenschaftler nun in 30.000 Jahre alten Proben nachweisen.

Schon Steinzeit-Bakterien waren resistent gegen Antibiotika

Schon Steinzeit-Bakterien waren resistent gegen Antibiotika.

Wie ein internationales Forscherteam jetzt in der Fachzeitschrift „Nature“ berichtet, ist das Auffinden der Resistenzgene gegen Antibiotika „der erste direkte Beleg dafür, dass Antibiotika-Resistenz ein altes, natürliches Phänomen ist, das in der Umwelt häufig auftritt.“

Das Erbgut der Mikroben hatten die Forscher um Gerard Wright von der kanadischen McMaster University in Hamilton im Permafrostboden Alaskas entdeckt, wo es bis heute erhalten geblieben ist.
Durch unterschiedliche Gene waren die Bakterien beispielsweise gegen Penicillin sowie Breitband-Antibiotika aus der Gruppe der Tetracycline geschützt. Darüber hinaus wiesen die Mikroben eine Resistenz gegen Vancomycin auf, ein erst 1980 in der Medizin gebräuchliches Antibiotikum.

Resistenzgene als Antwort auf keimtötend wirkende Substanzen in der Natur

Das Vorhandensein solcher genetischer Resistenzen kann möglicherweise die Schnelligkeit erklären, mit der Erreger heute Resistenzen gegen neue Antibiotika ausbilden – oft sind im Genpool dieser Erreger bereits die Schutzmechanismen enthalten. Bei der Entwicklung neuer Antibiotika muss diese neue Erkenntnis berücksichtigt werden.

Auch im Hinblick auf die gängige Hypothese, multiresistente Keime (MRSA) seien ein modernes Phänomen, kommen aufgrund der jüngsten Funde Zweifel auf. Laut Wright deuten die Proben aus zwei Sedimentbohrkernen nahe der Stadt Dawson City in Alaska auf eine längere Naturgeschichte der Resistenz hin. Obwohl bereits einiges für das Vorkommen von Resistenzen vor der Ära der Antibiotika gesprochen hatte, haben bis zur Entdeckung der urzeitlichen Proben direkte Belege dafür gefehlt. (ms)

Scroll To Top