Home / Ernährung / Weißes Fruchtfleisch beugt Schlaganfall vor

Weißes Fruchtfleisch beugt Schlaganfall vor

Obst schmeckt nicht nur gut, ist kalorienarm und vitaminreich, sondern wirkt sich nachweislich positiv auf die Gesundheit aus. Wie schon länger bekannt ist, senkt der regelmäßige Verzehr von frischem Obst und Gemüse das Risiko von Diabetes, Bluthochdruck und Herzproblemen. Eine aktuelle niederländische Studie belegt nun auch ein vermindertes Schlaganfallrisiko, wobei hier die Sorten mit hellem Fruchtfleisch eine besondere Rolle spielen.

Weißes Fruchtfleisch beugt Schlaganfall vor

Der Forschergruppe aus den Niederlanden gelang im Rahmen ihrer Langzeitstudie nicht nur die Bestätigung früherer Untersuchungen, die bereits einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Obst und Gemüse und einem geringeren Schlaganfallsrisiko gefunden hatten. Darüber hinaus untersuchten die Forscher erstmals, welche Bedeutung dabei den Farben von Obst und Gemüse zukommt.

Insgesamt beteiligten sich 20.069 Personen ohne Herz-Kreislauferkrankungen mit einem Durchschnittsalter von 41 Jahren an der Studie, die auf 10 Jahre ausgelegt war. Über diesen Zeitraum wurden die Teilnehmer jährlich einem umfangreichen Fragebogen zu ihrem Essverhalten befragt. Dabei wurden Obst und Gemüse in vier verschiedene Farbgruppen eingestuft. Grüne Sorten wie Salat, Blattgemüse und Kohl, gelbe Sorten wie Zitrusfrüchte, rotes Obst und Gemüse und weißes Obst wie Äpfel und Birnen.

233 Teilnehmer der Studie erlitten im Laufe der 10 Jahre einen Schlaganfall. Bei der Auswertung der Fragebögen stellte sich heraus, dass ein hoher Konsum von Obst und Gemüse aus der weißen Farbgruppe geeignet war, das Schlaganfallrisiko um 52 Prozent zu senken. Bereits ein leichter Anstieg von 25 Gramm pro Tag senkte das Risiko eines Schlaganfalls um 9 Prozent.

Zur weißen Obst- und Gemüsegruppe zählen neben Äpfeln und Birnen auch Bananen, Salatgurken, Blumenkohl und Chicorée. Grundsätzlich sind aber auch die Obst-und Gemüsesorten aller Farbgruppen empfehlenswert. Aus diesem Grund betont Linda Oude Griep von der niederländischen Universität Wageningen, dass der generelle Verzehr im Vordergrund stehe, zumal in weiteren Studien seien der Vorteil der weißen Farbgruppe noch bestätigt werden müsse.

(ms)

Scroll To Top