Home / Ernährung / Heidelbeeren sind blutfettsenkende Vitaminbomben

Heidelbeeren sind blutfettsenkende Vitaminbomben

Nach Spargel und Erdbeeren kommt nun die Zeit für heimische Heidelbeeren. Experten zufolge sind sie regelrechte Vitaminbomben. Sie wirken blutfettsenkend, helfen aufgrund des geringen Natrium- und des hohen Kaliumgehaltes beim Abnehmen und sind reich an Antioxidantien, die das Krebsrisiko senken können.
Heidelbeeren sind offenbar besonders gesund, denn sie sind reich an Vitamin C und sie wirken somit als Antioxidantien. Somit beugen sie gleichzeitig der Hautalterung vor und wirken entzündungshemmend. Sie sollen das Immunsystem stabilisieren, das Krebsrisiko minimieren und schützend auf das Herz-Kreislauf-System wirken. Zudem wirken sie blutfettsenkend.
Einer amerikanischen Studie zufolge sollen sie sich auch förderlich auf die Gedächtnisleistung älterer Menschen auswirken. 100 Gramm Früchte enthalten zwischen 600 und 1.400 Milligramm Flavonoide. Damit haben Heidelbeeren mit Abstand die höchste Kapazität antioxidativer Inhaltsstoffe aller Früchte.Heidelbeeren kommen nach Erdbeeren am zweithäufigsten auf den Tisch der Deutschen. Das teilt die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V. (BVEO) mit. Demnach können die Vitaminbomben im Kühlschrank bei etwa null Grad bis zu zwei Wochen lang aufbewahrt werden.
Scroll To Top