Home / Wissen / Neu für Katzenhalter: Aufklärung mit Garfield

Neu für Katzenhalter: Aufklärung mit Garfield

Eine neue Kampagne informiert Katzenhalter über das Risiko der chronischen Nierenerkrankung, von dem besonders ältere Katzen betroffen sind. Im Mittelpunkt steht ein auf YouTube veröffentlichtes Video der beliebten Comic-Figur Garfield, der anlässlich seines siebten Geburtstages in eine Midlife-Crisis gerät. Das Video sensibilisiert Katzenhalter auf humorvolle Weise für die Besonderheiten dieser Lebensphase und ermuntert sie, bei Tieren ab sieben Jahren einen jährlichen Nieren-Check beim Tierarzt durchführen zu lassen. Denn in diesem Alter ist die chronische Niereninsuffizienz bei Katzen ein häufiges Problem. Im Alter von zehn Jahren leidet sogar jede dritte Katze darunter. Das Video und weiterführende Informationen sind unter www.renalzin.de/garfield zu finden.

Bei einer chronischen Niereninsuffizienz wird schleichend und fortschreitend Nierengewebe zerstört. Die Erkrankung wird oft erst bemerkt, wenn schon über 75 Prozent der Nierenkörperchen ausgefallen sind. Dann kommt es zu ersten deutlichen Symptomen wie erhöhtem Durst, vermehrtem Harnabsatz, Gewichtsverlust, Erbrechen, verringerter Aktivität. Zerstörtes Nierengewebe ist nicht wiederherstellbar. Deshalb ist es wichtig, die Krankheit durch Vorsorgeuntersuchungen so früh wie möglich zu erkennen. „Die chronische Nierenerkrankung ist ein Altersleiden der Katze, dem frühzeitig und wirkungsvoll entgegengewirkt werden sollte. Dann können noch einige gemeinsame Jahre gewonnen werden. Wir hoffen, dass unsere Garfield-Kampagne dazu beiträgt“, so Dr. Birgit Pfost von Bayer Vital.

Scroll To Top