Home / Wissen / Milliardenüberschüsse der Kassen werfen Fragen auf

Milliardenüberschüsse der Kassen werfen Fragen auf

Im Moment erzielen die Kassen in Deutschland Milliardenüberschüsse. Eine Entlastung der Beitragszahler steht zur Debatte. Doch Experten gehen schon jetzt davon aus, dass diese Zeiten bald wieder vorbei sein werden.

Milliardenüberschüsse der Kassen werfen Fragen auf

Milliardenüberschüsse der Kassen werfen Fragen auf.

Aufgrund der Milliardenüberschüsse der Krankenkassen ist ein hitziger Streit entbrannt: Während die Kassen für ein gutes Polster plädieren, spielt die FDP beispielsweise mit dem Gedanken, die Praxisgebühr abzuschaffen. Sozialversicherungsbeiträge zu senken, das sei im Hinblick auf die zu erwartenden Kostensteigerungen durch die Alterung der Bevölkerung aber nicht sinnvoll, sagte Gesundheitsminister Bahr.

Viele plädieren auch für eine Senkung von Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträgen, um die Bürger zu entlasten. Gesundheitsminister Bahr hat sich klar gegen die Praxisgebühr ausgesprochen. Zwar sind dies nur zehn Euro. Dennoch wäre viele Beitragszahler froh, auch nur um diesen kleinen Beträge entlastet zu werden.

Generell stellt sich die Frage, ob Gesundheitsvorsorge und auch Rentenvorsorge nicht zunehmend in private Hand gelegt werden sollte. Dass die Renten wirklich sicher sind, da haben doch etliche Zweifel.

Vielleicht sollte dem Bürger in diesen Fragen selbst mehr zugetraut werden. Allerdings geht es dabei auch immer um finanzielle Abwägungen, die es nicht nur bei der Vorsorge gibt. So stellt sich beispielsweise für den Sparer die Frage, wie der Sparer sein Geld anlegen sollte. Finanzexperten sehen Tagesgeldkonten heute als sichere Geldanlage. Bestimmte Banken bieten dabei gute Zinsen.

Zudem kann man über Tagesgeld immer flexibel über das angelegte Geld verfügen – das macht es auch in Krisenzeiten attraktiv. Wie das Onlineportal http://www.tagesgeld.com/ berichtet, bietet das Tagesgeldkonto eine hohe Sicherheit durch die Einlagensicherung. Dabei sollte man auch die aktuelle Inflation beachten. Hierzu gibt es Informationen auf der Internetseite http://www.finanzrechner.org, die über dieses Thema mit Rat und Tat zur Seite steht.

Scroll To Top