Home / Wissen / Grippaler Infekt oder doch eine Grippe?

Grippaler Infekt oder doch eine Grippe?

Die Nase läuft, der Hals schmerzt und der Hustenreiz wird zur Qual: Ist das bereits eine Grippe oder nur ein grippaler Infekt?

Grippaler Infekt, Erkältung, Grippe, Influenza

Grippaler Infekt oder doch eine Grippe?

Grippaler Infekt oder Grippe? Ein grippaler Infekt ist eine Erkältung, die in der Regel durch  Viren ausgelöst wird. Die oberen Atemwege sind dabei meist infiziert. Die Nasen- und Rachenschleimhaut ist entzündet, die Nase läuft und der Hals schmerzt. Solche Infekte werden auch Erkältung genannt. Die Beschwerden sind leichter als bei einer Grippe und Fieber ist selten.

Grippaler Infekt oder sogar Grippe?

Rein oberflächlich betrachtet sind die Symptome einer Grippe und die Symptome einer Erkältung durchaus ähnlich. Doch es gibt charakteristische Merkmale zur Unterscheidung:

  • Eine Grippe tritt ganz plötzlich und heftig auf – also praktisch über Nacht
  • Bei einer Grippe leiden Kranke meist unter hohem Fieber, meist starkem Husten und Halsschmerzen
  • Muskel– und Gliederschmerzen sowie Kopfschmerzen gehören auch immer zu einer Grippe
  • Schüttelfrost, Schweißausbrüche
  • trockener Reizhusten, starke Hals- und Schluckbeschwerden.

Ein grippaler Infekt dagegen beginnt schleichend: Niesen, laufende Nase, Schnupfen, Müdigkeit, leichtes Fieber. Zwar können auch Glieder- und Kopfschmerzen auftreten, allerdings nur leicht. Das Kratzen im Hals sowie Halsschmerzen sind ebenfalls nur leicht. Ein grippaler Infekt ist fast immer nur relativ kurz: Nach einer guten Woche sind Betroffene wieder gesund und munter. Eine Grippe kann sich hingegen länger hinziehen. Wer mehr als sieben Tage unter Grippe-Symptomen oder Erkältungsanzeichen leidet sollte daher auch zum Arzt.

 Grippaler Infekt und Grippe: So beugen Sie vor!

Um erst gar nicht krank zu werden, raten Experten: Händeschütteln vermeiden und auf Begrüßungsküsschen verzichten. Das macht durchaus Sinn, denn Grippe-Erreger und auch Viren für grippale Infekte werden durch Tröpfchen- und Schmierinfektion übertragen. Der Kontakt mit anderen Menschen, Hände schütteln sowie die Berührung von häufig benutzten Oberflächen wie lässt sich leider nicht immer vermeiden. Daher ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken. Durch gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung an der frischen Luft kann einer Grippe und einer Erkältung vorgebeugt werden. Auch Desinfektionsmittel sind gute Helfer, zum Beispiel nach dem Einkaufen. (dws)

Scroll To Top