Home / Wissen / Arbeitsmarkt für Ärzte: EU fordert Reduzierung der Arbeitszeiten für Ärzte in Österreich

Arbeitsmarkt für Ärzte: EU fordert Reduzierung der Arbeitszeiten für Ärzte in Österreich

Im März dieses Jahres drohte die EU-Kommission mit einer Klage wegen Überstunden bei Spitalsärzten in Österreich: die maximale Arbeitszeit soll, inklusive Überstunden, auf 48 Stunden pro Woche reduziert werden, während aktuelle Arbeitszeiten von bis zu 72 Stunden Gang und Gäbe sind.

Arbeitsmarkt für Ärzte: EU fordert Reduzierung der Arbeitszeiten für Ärzte in Österreich

Arbeitsmarkt für Ärzte: EU fordert Reduzierung der Arbeitszeiten für Ärzte in Österreich

Es sind aber nicht nur die österreichischen Ärzte, sie sich bereits seit Jahren über die langen Arbeitsstunden beklagen; im deutschsprachigen Raum steht die Schweiz mit durchschnittlich 56,5 Wochenstunden noch gut da, in Deutschland sind es rund 50%, die im Schnitt zwischen 49 und 59 Stunden pro Woche leisten, ein Viertel der Ärzte sogar bis zu 79 Stunden.

Bei diesen Zahlen überrascht es keinen, dass über 70% der Ärzte über häufige Müdigkeit am Arbeitsplatz und Schlafstörungen klagen. Die Folgen sind aber nicht nur für die eigene Gesundheit der Ärzte ein Risiko, sondern vor allem für deren Patienten: die Mehrheit der befragten Ärzte empfindet nämlich, dass auch ihre Leistungsfähigkeit beeinträchtigt wird.

Durch diese neue Regelung werden jedoch mehr Mediziner notwendig, um die dadurch entstandenen offenen Stunden abzudecken. Die Nachfrage an Ärzten wird dadurch so hoch wie nie sein, nicht nur in Österreich, sondern im gesamten Europa. In den letzten Jahren hat sich der Trend der Ärztezuwanderung vor allem aus Osteuropa als effizientes Werkzeug geben den Personalmangel bewährt. Diese stehen ihren westeuropäischen Kollegen in Sachen Ausbildung in nichts nach und konnten sich in den letzten Jahren bereits erfolgreich in den Krankenhausalltag integrieren. Zurzeit plant das Bundesgesundheitsministerium sogar, die Regelungen bezüglich Anerkennung der ausländischen Ärzte zu ändern.

Ein Überblick über Mediziner Jobs in Zürich beispielsweise zeigt, dass hier bereits eine große Nachfrage an Fachärzten herrscht. Wie der Verband Schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte (VSAO) Anfang April bekanntgab, leiden Schweizer Ärzte unter sehr hoher Arbeitsbelastung; besonders bei Chirurgen, kleineren Spitälern und in der Romandie sind die langen Arbeitsstunden überdurchschnittlich hoch.

Scroll To Top