Home / Aneurysma

Aneurysma

Aneurysma

Bei einem Aneurysma ist ein Bereich der Schlagader, die als Arterie bezeichnet wird, erweitert. Die Erweiterung ist örtlich begrenzt und stellt eine Aussackung dar, die dauerhaft bestehen bleibt. Im Bereich dieser Erweiterung kann sich der Querschnitt der Arterie um mehr als das Doppelte vergrößern. Es besteht die Gefahr des Platzens der Arterie. Die Erweiterung der Arterie ist spindel- oder sackförmig. Mehrere Aussackungen können gleichzeitig an mehreren Stellen vorliegen.

Ursachen
Die Ursache für das Aneurysma ist eine Wandveränderung in der betroffenen Arterie. Diese Veränderung kann angeboren oder im späteren Leben erworben sein. Rauchen, Bluthochdruck oder Arterienverkalkungen begünstigen das Entstehen von Aneurysmen.

Arten
Die Arterie besteht aus drei Wandschichten. Entsprechend der Ausprägung werden zwei Arten von Aneurysmen unterschieden. Echte Aneurysmen erstrecken sich über alle drei Wandschichten der Arterie, die sich nach außen stülpen. Bei gespaltenen Aneurysmen spalten sich die Wandschichten der Arterie im Bereich der mittleren Schicht auf. Reißen die mittlere und die innere Wandschicht auf, so entsteht ein Hohlraum, in den Blut gelangt. Fließt das Blut durch diesen Hohlraum, so wird das Innere der Arterie zusammengedrückt, der Blutfluss wird mehr und mehr behindert.

Wird das Aneurysma größer, so besteht die Gefahr des Reißens, verbunden mit der Gefahr einer Verblutung. In den Aneurysmen können sich Blutgerinnsel bilden. Besonders gefährdet sind die Arterien in Armen und Beinen und die Bauchaorta. Bei Bewegungen können sich die Blutgerinnsel lösen und in andere Gefäßabschnitte wandern und zu Verschlüssen führen.

Aneurysma-Symptome
Aneurysmen können völlig symptomlos verlaufen. Sind sie sehr groß geworden, so können sie sich durch Druck auf umliegende Gewebestrukturen und Organe ausüben. Je nach Lage der Arterienerweiterung treten unterschiedliche Symptome auf. Handelt es sich um ein Aortenaneurysma im Brustbereich, so können Schluckbeschwerden, Husten, Heiserkeit und Atembeschwerden auftreten. Bei einem Aortenaneurysma im Bauchbereich kann es zu Bauchschmerzen, Harndrang und Rückenschmerzen kommen. Platzen Aneurysmen, so treten sehr starke, plötzliche Schmerzen auf.

Diagnose
Aneurysmen werden zumeist per Zufallsdiagnose festgestellt. Strömungsgeräusche beim Abhören der Arterien können auf die Erkrankung hinweisen. Eine genaue Diagnose kann mit der Ultraschalluntersuchung, der Computertomographie, der Magnetresonanztomographie oder einer Röntgenuntersuchung der Arterien gestellt werden.

Behandlung
Je nach Lage und Größe des Aneurysmas kann eine konservative oder operative Therapie erfolgen. Kleinere Aneurysmen können mit Betablockern behandelt werden. Größere Aneurysmen, an gefährlichen Stellen, müssen operativ behandelt werden. Dazu werden Stents in das betroffene Gefäß gesetzt oder ein Teil des Gefäßes wird durch eine Kunststoffprothese ersetzt.

Scroll To Top