Home / Eierstockzyste

Eierstockzyste

Eine Eierstockzyste (Ovarialzyste) ist eine Geschwulst am Eierstock, die in den meisten Fällen gutartig ist. Meist ist eine Eierstockzyste nur wenige Zentimeter groß. Dabei verursacht sie häufig keine Symptome.

Ursachen

Eine Eierstockzyste kann durch den monatlichen Zyklus entstehen. Es sind dabei die eigenen Geschlechtshormone, die diese Veränderungen am Eierstock hervorrufen. Eine solche Zyste kann aber auch eine Nebenwirkung bei einer Hormontherapie sein. Eine Eierstockzyste kann aber auch entstehen, wenn sich Drüsenflüssigkeit anstaut.

Symptome

Aufgrund der Größe treten bei einer Eierstockzyste selten Symptome auf. Aber einer gewissen Größe kann es aber dann doch zu bestimmte Beschwerden kommen:

  • Schmerzen im Unterbauch
  • Vermehrter Drang zum Wasserlassen
  • Entleerungsstörungen des Darms
  •  Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Rückenschmerzen

Diagnose

Der Gynäkologe kann größere Zysten durch eine Tastuntersuchung feststellen. Eine Ultraschalluntersuchung gibt Aufschluss über kleinere Eierstockzysten.

Therapie

Je nach Größe und Art der Zyste (Eierstockzysten werden in zwei Typen eingeteilt) sowie nach Beschweren ist die Therapie unterschiedlich: Eine Hormontherapie oder eine Operation. Sogenannte Funktionelle Zysten ohne Beschweren werden vom Frauenarzt zuerst beobachtet, da sie sich vielfach wieder von alleine zurückbilden.

Scroll To Top