Home / Forschung / Wie Salmonellen das Immunsystem blockieren

Wie Salmonellen das Immunsystem blockieren

Wer an Salmonellen erkrankt, der leidet an einer nicht ungefährlichen sogenannten Salmonellose. Sie  ist die häufigste Lebensmittelvergiftung, die durch Bakterien der Gattung Salmonella verursacht wird. Mit diesen Bakterien infizieren sich pro Jahr mehr als 100 Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Nun haben Forscher entdeckt, wie das Bakterium die Verteidungsmechanismen des Immunsystems ausschaltet.

Salmonellen infizieren Pflanzen und Menschen auf die gleiche Weise

Salmonellen können von Mensch zu Mensch übtertragen werden. Die häufigste Infektionsquelle sind aber salmonellenverseuchte Lebensmittel. Diese Bakterien können beim Menschen eine schwere Lebensmittelvergiftung auslösen. Zudem gelten sie auch als die häufigste Ursache für Gastro-Enteritis und Typhus. Dabei sind bestimmte Lebensmittel besonders oft mit dieser Bakterienart verseucht. Allerdings gibt es dabei auch eine neue empirische Erkenntnis: In den letzten Jahren konnten Forscher wissenschaftlich nachweisen, dass eine Lebensmittelvergiftung durch das Bakterium Salmonella typhimurium nicht nur durch den Verzehr von Eiern oder rohem Fleisch, sondern auch von kontaminiertem rohem Obst und Gemüse hervorgerufen werden kann. Bakterien können also in der gesamten Nahrungsmittelkette vorkommen.

Forscher haben nun gezeigt, dass Salmonellen die Verteidigungssysteme von Pflanzen durch einen ähnlichen Mechanismus wie beim Menschen hemmen. Dieses Problem bedeutet eine neue Herausforderung für die Ernährungssicherheit und den Gesundheitsschutz. Salmonellen greifen die Pflanze an, indem sie sich an die Oberfläche der Pflanzenzellen heften und dann bis in die Poren der Blätter wandern, um so in die Pflanze einzudringen. Beim Menschen spritzt das Bakterium mit einem stachelförmigen Appendix einen Protein-Cocktail ein, der das Immunsystem blockiert und die Vermehrung des Bakteriums im Körper anregt. Die Forscher konnten das gleiche Phänomen bei Pflanzen beobachten. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift PLoS ONE veröffentlicht.

Trotz allem sind Menschen und Pflanzen den Salmonellen nicht schutzlos ausgeliefert. Sie haben Sensoren entwickelt, die den Angriff der Bakterien erkennen und das jeweilige Immunsystem aktivieren. Die Infektion erfolgt in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit und der Intensität der Immunantwort des Wirtes. Einige Pflanzensorten sind sehr widerstandsfähig gegen eine Salmonellen-Infektion, während andere besonders anfällig sind.

Scroll To Top