Home / Ernährung / Mandeln weniger kalorienhaltig als vermutet

Mandeln weniger kalorienhaltig als vermutet

Eine Studie, die in der August-Ausgabe des American Journal of Clinical Nutrition (AJCN) veröffentlich wurde, zeigt, dass Mandeln rund 20% weniger Kalorien enthalten als ursprünglich gedacht. Die Studie wurde unter der Leitung von Wissenschaftlern des United States Department of Agriculture (USDA) durchgeführt und bietet einen weiteren guten Grund, Mandeln als nahrhaften Snack zu wählen.

Studie liefert neue Erkenntnisse über den Kaloriengehalt von Mandeln

Beim ersten Blick auf die Ergebnisse der Studie drängt sich die Frage auf, wie sich der Kaloriengehalt eines Nahrungsmittels plötzlich ändern kann, wenn dessen Zusammensetzung nach wie vor dieselbe ist. Die Antwort dafür ist, dass David Baer, Ph.D. und seine Mitarbeiter eine modernere Technik verwendeten, die auf traditionellen Methoden aufbaut. Dadurch kann die Anzahl der Kalorien, die tatsächlich während der Verdauung aufgenommen wird, genauer bestimmt werden. Die gewonnenen Erkenntnisse zeigen, dass eine 28 Gramm Portion Mandeln (ca. 23 Stück) 129 Kalorien anstatt der auf der Verpackung angegebenen 160 Kalorien enthält.

Die Studie hält fest: „Wurden 84 Gramm Mandeln in die tägliche Nahrungsaufnahme integriert, ging die Energieverdaulichkeit im Gesamten um 5% zurück. Daher würde die Integration von 84 Gramm Mandeln am Tag anstelle von leicht verdaulichen Lebensmitteln für Menschen mit einer täglichen Energiezufuhr zwischen 2000 und 3000 Kalorien zu einer verringerten Energieaufnahme von 100-150 kcal pro Tag führen. Im Rahmen einer Diät könnte dieser Unterschied zu einem Gewichtsverlust von mehr als einem halben Kilo pro Monat führen.“

Scroll To Top