Home / Forschung / Ist Kaffee in der Schwangerschaft schädlich?

Ist Kaffee in der Schwangerschaft schädlich?

Ein hoher Kaffeekonsum während der Schwangerschaft kann offenbar dem ungeborenen Kind schaden. Das haben französische Forscher jetzt im Tierversuch endteckt. Offenbar hat Koffein einen negativen Einfluss auf die Entwicklung des Gehirns.

Ist Kaffee in der Schwangerschaft schädlich?

Ist Kaffee in der Schwangerschaft schädlich?

Wissenschaftler des staatlichen Forschungsinstituts Inserm haben im Tierversuch entdeckt, dass Kaffee womöglich schädlich sein kann. Sie haben schwangeren und später stillenden Mäusen Koffein ins Trinkwasser gemischt und simulierten dadurch Kaffeekonsum.

Das Koffein beeinflusste die Gehirnentwicklung des Nachwuchses: So hatten die Mäusebabys nach der Geburt ein höheres Risiko von epileptischen Anfällen und als erwachsene Tiere Schwierigkeiten mit dem Gedächtnis für Räume.

Die Forscher aus Frankreich warnen allerdings vor voreiligen Schlüssen: Die Ergebnisse könnten aber nicht einfach auf den Menschen übertragen werden, sagte Forschungsleiter Christophe Bernard. Immerhin gibt es große Unterschiede bei der Entwicklung von Maus und Mensch.

Die Ergebnisse ihrer Untersuchung seien aber trotzdem ein „erster grundsätzlicher Beweis“ für die mögliche Schädlichkeit von Kaffee während der Schwangerschaft und der Zeit des Stillens.

Scroll To Top