Home / Wissen / Krankenversicherung im Ausland ein absolutes Muss

Krankenversicherung im Ausland ein absolutes Muss

Wer eine Reise tut, der hat viel zu erzählen. Er hat aber auch ein Risiko. Denn neben Entspannung, Erholung und Abenteuer gehen mit einem Urlaub im Ausland auch immer bestimmte Gefahren einher: Sich zu verletzen oder krank zu werden. Die meisten sind allerdings nicht im Ausland versichert.

Krankenversicherung: Reisende sollten auf den richtigen Reiseschutz achten.

Wer während einer Reise im Ausland krank wird und ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen muss, der sollte gut versichert sein. Das trifft aber auf die wenigsten zu, wie Experten bemängeln. Dabei gibt es zahlreiche gute Auslandskrankenversicherungen für wenig Geld. Dem steht der hohe Kostenfaktor gegenüber, der mit einem Unfall oder einer Krankheit im Ausland verbunden ist. Ein Rücktransport kann beispielsweise bis zu 40.000 Euro kosten.

Alle Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen genießen zwar mittlerweile in allen EU-Staaten einen Versicherungsschutz. Bestimmte Abkommen mit Nicht-EU-Ländern garantieren auch eine Mindestversorgung. Touristen im restlichen Ausland werden nur dann bezahlen, wenn sie die Rechnung privat zahlen. Der größte Kostenfaktor ist meist aber gar nicht die Behandlung im Ausland, sondern der Transfer zurück nach Deutlschland. Jener ist nur dann von der Versicherung gedeckt, wenn eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen wurde.

Außerhalb Europas übernehmen die Kassen keine Behandlungskosten für ihre Mitglieder – so etwa in den USA oder in Südafrika. Dabei sind Auslandsreisekrankenversicherungen meist sehr günstig und daher ist es auf jeden Fall ratsam, eine solche Versicherung vor dem Urlaub abzuschließen – sagen Experten. Allerdings kann man selbst bei diesen günstigen Versicherungen durch Vergleichen Geld sparen. Ein Auslandskrankenversicherung Vergleich lohnt sich aber vor allem in Bezug auf die Leistungen. Denn in Sachen Gesundheit sollte eigentlich nicht gespart werden. Es ist Verbraucherschützern zufolge auch sinnvoll, sich genauer mit dem Thema Rücktransport zu beschäftigen. Denn Versicherungen beschränken ihren Rückholservice noch immer auf Fälle, bei denen ein Transfer in die Heimat „medizinisch notwendig” ist.

Scroll To Top