Home / Wissen / Ratgeber: Berufsunfähigkeitsversicherung in medizinischen Berufen

Ratgeber: Berufsunfähigkeitsversicherung in medizinischen Berufen

Kaum ein Mediziner und wenige medizinische Angestellte verzichten heute noch auf eine Versicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit. Heute geht der Trend sogar dahin, dass auch Studenten schon frühzeitig eine solche Versicherung abschließen.

Ratgeber: Berufsunfähigkeitsversicherung in medizinischen Berufen

Auf die Bedingungen kommt es an. Foto: Flickr/CC hepei

In den letzten Jahren ist eine Versicherung im Falle der Berufsunfähigkeit zur Pflicht geworden. Gerade im medizinischen Bereich verzichtet heute kaum noch jemand auf diese Versicherung. Versicherungsmakler und Experten empfehlen heute, unbedingt eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Das sehen die meisten Ärzte nicht anders: Fast jeder Arzt schließt eine Versicherung gegen die finanziellen Folgen im Falle einer Berufsunfähigkeit ab.

Dabei ist der Name Programm: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Schutz für den Versicherten, wenn er seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Dabei scheint das für Mediziner sowie medizinisches Personal besonders relevant zu sein. Denn mit zunehmendem Alter treten auch bestimmte Krankheiten und Leiden wie beispielsweise Rückenleiden auf. Bei bestimmten Fachrichtungen kann die kleinste Einschränkung bereits große Auswirkungen haben. Das beste Beispiel dafür sind Chirurgen.

Es stellt sich demnach nicht die Frage, ob bei medizinischen Berufen überhaupt eine solche Versicherung abgeschlossen werden sollte. Es bleibt bloß die Frage der Tarifform, der damit verbundenen Kosten und ob damit noch andere Versicherungen verbunden werden sollten.

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich: Bei der Frage nach den Kosten ist es auf jeden Fall von Vorteil, die unterschiedlichen Angebote genau unter die Lupe zu nehmen und die verschiedenen Versicherer miteinander zu vergleichen. So findet man schnell, leicht und einfach den passenden Tarif vom passenden Versicherer.

Scroll To Top