Home / Wissen / DGS: Unterstützung für Ärzte bei Seniorenbetreuung

DGS: Unterstützung für Ärzte bei Seniorenbetreuung

Umfassender Schutz für rüstige Rentner auf Reisen, der Umzug in eine altengerechte Wohnung oder die Gestaltung der bedarfsgerechten Betreuung im Alter: Senioren wollen sich über unterschiedliche Themen informieren, um ihren Alltag so lange wie möglich selbstbestimmt und unabhängig zu gestalten. Man möchte sich nicht auf andere Menschen oder auf die eigene Familie verlassen, sondern eigenverantwortlich so lange wie möglich ein freies Leben führen. Allgemeinmediziner und Fachärzte sind häufig der erste Ansprechpartner für die rüstigen Rentner, die sich bei den alltäglichen Dingen des Lebens Erleichterung verschaffen wollen. Die Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung ist ein zuverlässiger Partner für Senioren, die sich frühzeitig über ihre Möglichkeiten informieren wollen.

DGS: Unterstützung für Ärzte bei Seniorenbetreuung

DGS: Unterstützung für Ärzte bei Seniorenbetreuung

Das Onlineportal bietet eine Fülle von Informationen für alte Menschen für nahezu jede Lebenslage. Für Mediziner ist es natürlich maßgeblich, dass ein empfohlenes Internetportal die nötigen Informationen bündelt und für den Leser verständlich aufbereitet. Die Gesellschaft hat alle Daten speziell für ihre älteren Interessenten zusammengestellt, sie zielt auf eine nutzergerechte Darstellung ab. So sollen ältere Leser schnell und mit wenig Aufwand alle Informationen finden, die sie für die kleinen und großen Probleme im Alltag benötigen.

Allerdings ist die Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung nicht nur online erreichbar. Die Fachleute beraten auf Wunsch telefonisch und persönlich vor Ort. Dazu sind sie deutschlandweit überall vertreten und für ältere Menschen in der Nähe ihres Wohnorts erreichbar. Durch Kooperationen mit Gemeinden und Sozialverbänden ist es außerdem möglich, ein breites Spektrum an Dienstleistungen abzudecken. So finden ältere Menschen für jede Frage die passende Antwort und erhalten die wertvolle Unterstützung für ihren Alltag. Der Arzt muss somit nicht mehr der erste Ansprechpartner für solche Fragen sein. Er kann sich auf die medizinische Betreuung konzentrieren und bietet seinen alten Patienten damit alle Leistungen, die für eine stabile Gesundheit bis ins hohe Alter so wichtig sind.

Scroll To Top