Home / Ernährung / Schokolade: Nascherei ist gut fürs Herz

Schokolade: Nascherei ist gut fürs Herz

Naschen für die Wissenschaft – an freiwilligen Probanden dürfte es dieser englischen Studie nicht gemangelt haben. 114.000 Teilnehmer durften im Dienste der Wissenschaft Schokolade futtern und Erfreuliches beweisen. Schokolade schmeckt nicht nur gut, sondern kann vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinfarkten und Schlaganfällen schützen. Eine ähnliche Wirkung wurde zuvor bereits bei Rotwein festgestellt.

Schokolade kann in Maßen gesund sein

Schokolade kann in Maßen gesund sein

Verantwortlich für die positiven Auswirkungen ist in beiden Fällen eine Gruppe spezieller Pflanzenfarbstoffe, die sogenannten Flavonoide. Kakao enthält ebenso Flavonol wie Rotwein und Tee, aber auch Früchte und Gemüse. Flavonoide besitzen die Fähigkeit, Freie Radikale zu binden – sehr reaktionsfreudige, extrem zellschädigende Stoffe.

Die aktuelle Studie der englischen Universität Cambridge wurde nun im „British Medical Journal“ veröffentlicht. Studienleiter Oscar Franco und sein Team stellten in Paris die Ergebnisse ihrer Studie vor. So senkt das regelmäßige Naschen von Schokolade und anderen Kakaoprodukten das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Herzinfarkt um 37 Prozent. Auch das Schlaganfallrisiko ist bei den Schokoladen-Liebhabern um deutliche 29 Prozent niedriger. Die Werte sind jeweils in Relation zu Personen zu interpretieren, die niemals bis selten Kakaoprodukte konsumieren. Nicht nachgewiesen wurde, ob Schokolade das Risiko von Herzinsuffizienz senken kann. Zudem halten die Wissenschaftler es für notwendig, in weiteren Studien den möglichen positiven Effekt auch in Bezug auf verschiedene Schokoladen-Sorten zweifelsfrei zu betätigen.

Doch ebenso, wie übermäßiger Rotweingenuss den gesundheitsfördernden Effekt ins Gegenteil verkehrt, ist auch der ungezügelte Verzehr von Schokoriegeln der Gesundheit nur in Maßen, nicht in Massen zuträglich. Der hohe Kaloriengehalt herkömmlicher Schokolade führt leider bei exzessivem Genuss zu massiven Gewichtsproblemen, die dann wiederum neue Risikofaktoren für allgemeine Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck und Diabetes darstellen. Eine Alternative stellen dabei zuckerfreie Diabetiker-Schokoladen dar, die nicht mit kariogenem Zucker gesüßt sind.

(ms)

Scroll To Top