Home / Gesundheit & Medizin / Ist Facebook eine Gefahr für die Gesundheit?

Ist Facebook eine Gefahr für die Gesundheit?

Kurz die Emails abrufen, etwas googlen, Facebook auf Neuigkeiten überprüfen und bei Twitter nach dem Rechten sehen – das Internet  wird immer mehr zu einem Stück unseres Alltags. Ein Psychologe der Techniker Krankenkasse warnt deshalb vor einer übertriebenen Nutzung von Facebook und Twitter.

Ist Facebook eine Gesundheitsgefahr?

Netzwerke wie Facebook und Twitter können durch ihre Flut an Informationen Stress verursachen. Nach Ansicht von Experten könne jener sogar eine Gesundheitsgefahr in Form einer „Social-Media-Burnout“, sagte der Psychologe Heiko Schulz von der Techniker Krankenkasse (TK) auf der Social Media Week in Hamburg. Zwar gebe es dafür noch keine wissenschaftlichen Daten, trotztem geht der Psychologe davon aus, dass die Informationsflut negativ sei.  Der Informationsstress sei bislang noch nicht genauer untersucht worden. Doch seine Erfahrung zeige, dass die übetriebene Nutzung zum Problem werden kann.

Experten zufolge sind gerade „Digital Natives“ in Gefahr. Diese jungen Nutzer, die mit dem Internet aufgewachsen, „fällt die Grenzziehung zwischen Privat- und Berufsleben schwer, sie sind immer erreichbar“, sagte der Psychologe. Die ständige Informationsflut könne dabei zu Erschöpfungszuständen führen. Gerade bestimmte Faktoren unserer Zeit wie Zeitdruck, zu wenig Kontrolle und geringer Handlungsspielraum verstärken das Problem.

Daher sollte laut Schulz jeder Strategien entwickeln, die über den üblichen Tipp „Einfach mal abschalten“ hinausgehen. Dadurch könnte eine Überlastung verhindert werden. Auch der Arbeitgeber könne ein Bewusstsein für die Relevanz des Themas schaffen, etwa durch die Schulung von Führungskräften.

Kommentare

  1. Soziale Netzwerke sind gut und schön. Aber immer häufiger verlegen vor allem junge Menschen ihr Leben ja in die virtuelle Welt. Da sind dann Erschöpfungszustände wohl nur eine der gesundheitlichen Gefahren.

Scroll To Top