Home / Gesundheit & Medizin / Duftstoffe im Spielzeug können Allergien auslösen

Duftstoffe im Spielzeug können Allergien auslösen

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in einer aktuellen Erklärung vor Durfstoffen in Teddybären, Puppen und anderem Spielzeug gewarnt. Denn offenbar können diese Duftstoffe lebenslange Allergien auslösen.

Bundesbehörde warnt vor Allergiegefahr für Kinder

Kuscheltiere, Autos oder Puppen: Einer Vielzahl dieser Spielzeuge enthalten Duftstoffe, wie das Berliner Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) jetzt mitteilte. Einige dieser Stoffe könnten sogar Kontaktallergien auslösen, die Kinder ihr Leben lang nicht mehr loswürden. Etliche Kinder seien bereits davon betroffen. Die Haut reagiert auf die allergenen Stoffe mit Rötung, Bläschenbildung und Nässen bis hin zu ernsthafteren Entzündungen. Die Sensibilisierung bleibt ein Leben lang bestehen. Eine erworbene Kontaktallergie ist nicht heilbar, es können nur die Symptome, nicht jedoch die Ursachen behandelt werden.

Genau aus diese Grund sollte Spielzeug für Kinder unter drei Jahren generell keine Duftstoffe enthalten, empfiehlt die Behörde. Denn Kinder berühren es oft nicht nur.  Zudem gibt es ein zweites Problem: Etwa 10 Prozent aller Kinder sind gegenüber Nickel sensibilisiert, das ebenfalls im Spielzeug vorhanden ist.

Kommentare

  1. Wir schauen uns auch immer wieder genau aus, woraus das Spielzeug besteht, weil uns wichtig ist, dass wir unserem Kind nicht solchen Gefahren aussetzen. Da sollte man auf jeden Fall einen Blick drauf halten.

Scroll To Top