Home / Gesundheit & Medizin / Nikotin und Cholesterin sind gefährliche Kombination

Nikotin und Cholesterin sind gefährliche Kombination

Rauchen und hohe Blutfettwerte: Beides sind Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen. Denn Nikotin schadet den Gefässen. Cholesterin kann zu gefährlichen Gefäßablagerungen führen. Rauchen und zu viel «schlechtes» Cholesterin im Blut sind sogar die beiden wichtigsten Risikofaktoren für einen Herzinfarkt.

Nikotin und Cholesterin sind gefährliche Kombination
Nikotin und Cholesterin sind gefährliche Kombination

Nikotin und Cholesterin: Das sind die wichtigsten Risikofaktoren für einen Herzinfarkt. Nikotin verengt die Adern. Dadruch können die Arterien verkalken. Das Risiko einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, steigt deutlich an. Erhöhte Blutfettwerte führen ebenfalls zu gefährlichen Gefäßablagerungen. Beides greift die Gefäße damit gefährlich an. Nikotin und Cholesterin können so zur tödlichen Kombination werden.

Raucher mit erhöhten Cholesterinwerten belasten Experten zufolge ihre Blutgefäße doppelt. Wer mit dem Rauch aufhört, der steigert seine Durchblutung. Zusammen mit viel Bewegung und gesunder Ernährung verringert sich die Gefahr von Herz-Kreislauferkrankungen deutlich. Bereits nach 24 Stunden ohne Nikotin sinke das Herzinfarktrisiko.

Weitere Risikofaktoren für einen Herzinfarkt sind dabei Diabetes und Bltuhochdruck. Da Herz-Kreislauferkrankungen die häufigste Todesursache überhaupt ist, sei es Medizinern zufolge ratsam, den Blutdruck regelmäßig messen zu lassen. Auch die Cholesterin – sowie Zuckerwerte sollten vom Arzt regelmäßig kontrolliert werden.

Scroll To Top