Home / Ernährung / Wenn eine Beere schimmelt, dann gleich alle entsorgen?

Wenn eine Beere schimmelt, dann gleich alle entsorgen?

Schimmelnde Erdbeeren besser schnell entsorgen.

Erdbeeren entsorgen, wenn auch nur eine schimmelt?

Schimmel Lebensmittel: mit Schimmelbefall entsorgen?

Es ist Sommerzeit und damit automatisch auch Beerenzeit: Jetzt schmecken Erdbeeren, Himbeeren und Johanissbeeren besonders frisch, kanckig und gut. Gerade hat auch die Blaubeerernte begonnen. Dabei sind Beeren besonders gesund – gerade Heidelbeeren sind richtige Vitaminbomben, die das Blutfett senken.

Doch gerade wenn es so heiß ist, wie in den letzten Wochen, können Beeren schnell schimmel. Sobald Schimmel an einzelnen Beeren zu sehen ist, sollten Verbraucher die ganze Portion nicht mehr essen, weil die gesundheitsschädlichen Sporen auf allen Früchten sitzen. Darauf macht die Initiative «Zu gut für die Tonne!» des Bundesverbraucherministeriums aufmerksam.

Schimmel Lebensmittel: Schimmelpilze sind gefährlich

Während der sogenannte Edelschimmel in bestimmten Käsesorten keine Gefahr für die Gesundheit. Schimmelpilze hingegen sind gefährlich: Das liegt an den krebserregenden Giften, den Mykotoxinent, das von Schimmelpilzen gebildet wird. Über den Magen und den Darm gelangen sie ins Blut, reichern sich dann in Leber und Niere an. Das Risiko deshalb an Krebs zu erkranken ist zwar gering. Trotzdem sollten Lebensmittel mit Schimmelbefall lieber entsorgt werden. Oder noch besser: Man sorgt dafür, dass sie erst gar nicht schimmeln.

Damit Beeren zum Beispiel nicht so schnell faulen oder schimmeln, sollte man Beeren immer ganz vorsichtig und als oberstes auf den gekauften Waren zu transportieren. Gerade bei Erdbeeren ist es wichtig, dass sie nicht gequetscht werden. Achten Sie am Supermarkt auch immer ganz genau, nur frische Ware zu kaufen. Bei Obst sollten Sie beim Einkauf also besser zwei Mal hinschauen.

Wenn Lebensmittel stark verschimmelt sind und trotzdem verzehrt werden, dann kann es zu vorübergehender Übelkeit führen. Dabei sind nicht nur Beeren sehr anfällig für Schimmel. Auch Brot schimmelt schnell. Daher: Brotkästen im Idealfall einmal die Woche mit Essigwasser reinigen, dabei alle Brotkrümel entfernen – sie begünstigen Schimmelbefall. Auch Getreide kann mit Schimmel befallen sein. Wie das Bundesinstitut für Risikobewertung mitteilte, können die Gifte der Pilze sogar vom Futtermittel in die Milch, das Fleisch oder die Eier übergehen.

Scroll To Top