Home / Forschung / Forscher prophezeien baldige HIV-Heilung

Forscher prophezeien baldige HIV-Heilung

Experten zufolge hat die Aids-Forschung beachtliche Fortschritte gemacht. „Die Heilungsforschung hat in den letzten zwölf Monaten mehr Fortschritte gemacht als je zuvor“, erklärte der Münchner Internist und Leiter der 14. Münchner Aids- und Hepatitis-Tage, Hans Jäger.

Forscher prophezeien baldige HIV-Heilung

Forscher prophezeien baldige HIV-Heilung

„Trotz erfreulicher Nachrichten über rückläufige HIV-Neuinfektionen in Deutschland darf unsere Anstrengung in Sachen Prävention und HIV-Heilung nicht nachlassen“, so Dr. Hans Jäger. Der HIV-Experte ist der Leiter des Fachkongresses zu AIDS und Hepatitis in Deutschland, der derzeit statt findet.

Der Experte gab sich zuversichtlich, was die Therapie der Krankheit angeht: „Ich glaube, dass ein realistischer Zeitraum, in dem wir heilen können, fünf Jahre sind.“ Ganz so optimistisch ist er allerdings beim Thema HIV-Imfpung nicht: Die Forschungen laufen diesbezüglich auf Hochtouren. „Schutzimpfungen haben wir nicht und werden sie auch in den nächsten Jahren nicht bekommen“, erklärte der Experte weiter.

In Vorträgen, verschiedenen Workshops und Seminaren informieren Ärzte und Wissenschaftler bei den 14. Aids– und Hepatitis-Tagen über die neuen Fortschritte sowie Erkenntnisse in der AIDS-Forschung, Diagnose und Therapie der Immunschwächekrankheit. In den letzten Jahren hat sich demnach in der Aids-Forschung viel getan.

Besondere Hoffnungen setzten Mediziner offenbar in einen neuen Wirkstoff namens Vorinostat. Jener soll auch an versteckt infizierte Zellen herankommen, in denen das HIV-Virus trotz Therapie schlummert. Mit bisherigen Medikamenten ist das noch nicht gelungen. Es gibt aber bereits HIV-Medikamente, welche die Viruslast im Blut sehr niedrig halten. Dabei ist jene sogar so niedrig, dass keine Ansteckungsgefahr mehr bestehe für andere.

Scroll To Top