Home / Forschung / Ältere Menschen sind zufriedener als Jüngere

Ältere Menschen sind zufriedener als Jüngere

Gesunde Senioren grübeln offenbar weniger und sind mit ihrem Leben insgesamt zufriedener als junge Menschen. Das zeigt eine Studie zweier Universitäten. Demnach  haben jüngere Menschen ein höheres Risiko, an einer Depression zu erkranken.

Ältere Menschen sind zufriedener als Jüngere.

Der Psychologe Stefan Sütterlin und Forscher von der Universitäten Luxemburg und Würzburg haben junge und ältere Menschen miteinander verglichen: Es ging den Wissenschaftlern dabei darum, die komplexen Zusammenhänge zwischen dem Älterwerden und Depression zu ergründen. Die Forscher nahmen an, dass es bestimmte Faktoren gibt, die zu einer Depression führen. Nach der Untersuchung zeigte sich: Die unterschiedliche Denkweise von Altersgruppen kann den Ausbruch von Depressionen beeinflussen.

Denkweise und Depressionen

Menschen mit negativen Gedanken und Grübler neigen offenbar dazu, sich auf die eigenen Probleme und Gefühle zu fixieren statt aktiv zu handeln. Dies kann depressive Verstimmungen verstärken und zu echten Depressionen führen. Dieses Ergebnis der Untersuchung wurde im  „Journal of Aging Research“ veröffentlicht.

Dreihundert Personen im Alter zwischen 15 und 87 Jahren haben in der Untersuchung ihre negativen Gedanken, Depressionen und ihr persönliches Wohlbefinden unter die Lupe genommen und bewertet. Die Lebenszufriedenheit wird demnach vom Grübeln stark negativ beeinflusst. In der Umfrage zeigte sich, das Menschen im Alter von 63 Jahren oder deutlich weniger von negativen Gedanken berichten als junge Erwachsene.

Depression: Ursache Grübeln?

Durch die Umfrage  und die Auswertung der Daten wollten die Forscher die Zusammenhänge zwischen altersbedingten negativen Gedanken und LZufriedenheit besser verstehen. Zudem geht es auch darum Depressionen durch altersspezifische Therapien besser zu behandel. Dafür sind aber noch weitere Untersuchungen notwendig.

Depressionen sind dabei ein globales Problem: 121 Millionen Menschen sind laut WHO weltweit betroffen. Es gehört zu den Hauptgründen, warum Menschen arbeitsunfähig werden.

 

Kommentare

  1. Warum wundert mich das nicht wirklich? Diese Menschen haben schon ein Leben voller Erfahrungen gelebt. Der junge Mensch weiß doch noch gar nicht, was ihn zukünftig alles erwartet.

Scroll To Top